Wurfplanung

Created with Sketch.

 Züchten ist ein wundervolles Hobby, aber...


...wir planen in absehbarer Zeit vorerst keinen weiteren Wurf.

Unsere Zuchthündin Holly hatte 2020 und 2021 einen Wurf mit insgesamt 10 Welpen. Jetzt bekommt sie erst einmal eine längere Zuchtpause, in der privat und beruflich bei uns andere Dinge anstehen. 
Theoretisch wäre noch ein Wurf mit ihr geplant. Ob dann aber Zeit, Fitness und Organisationsmöglichkeiten zusammen kommen, ist noch Zukunftsmusik. Das ist noch zu lange hin.

Wir bitten deswegen zunächst keine Anfragen für zukünftige Würfe zu stellen. 

Wenn es Neuigkeiten gibt, wird es hier ausgeschrieben. 

Unsere Aufzucht

Created with Sketch.

Die Welpen kommen bei uns im Wohnzimmer zur Welt, machen ihre ersten Schritte in unserem Welpenzimmer und lernen draußen die geläufigen Umweltgeräusche und -eindrücke kennen, vom Staubsauger und Fernseher über Kirchengeläut bis hin zum Traktor. Bei uns gibt es keine Zwinger oder spezielle Räume, die Welpen wachsen bei uns direkt im Haus auf. Bei gutem Wetter können die Welpen den ganzen Tag raus und rein, wie es ihnen beliebt. 

Bei uns helfen alle Hunde im Rudel mit, die Welpen in ihrer ersten Lebenszeit zu begleiten und zu sozialisieren. 

Zu gegebener Zeit kommen sie in Kontakt mit Kindern, anderen Tieren, rudelfremden Hunden, machen mit uns kleine Ausflüge, lernen den Tierarzt und die Leine kennen. Sobald die Welpen alt genug sind und das Wetter mitspielt, sind sie viel draußen und erkunden die Umgebung. In diesem Alter ist die ganze Welt ein Abenteuerspielplatz und wir führen die Welpen mit Ruhe und Geduld durch diese neuen, prägenden Erfahrungen. Ab der 5. Lebenswoche können die Kleinen von ihren zukünftigen Besitzern besucht werden.

Was ein kleiner Pudel ist, der muss auch Pflegeerziehung erhalten. Bürste, Schermaschine und Shampoo sind keine unbekannten Dinge, wenn die Kleinen mit ihrem Welpenpaket hier ausziehen.

Dabei achten wir auf die richtige Dosis an neuen Eindrücken, ohne die Welpen zu überfordern oder zu überdrehen. Auch Ruhe muss gelernt sein und Schlaf ist wichtig, um alle Eindrücke verarbeiten zu können.

Unsere Welpen werden selbstverständlich regelmäßig entwurmt, mit 8 Wochen geimpft, gechippt und mehrmals vom Zuchtwart kontrolliert. Ab der 9. Lebenswoche können die Kleinen in ihr eigenes Zuhause umziehen.

Wir suchen für unsere Welpen aktive Menschen mit dem Herzen am rechten Fleck, die Spaß an ihrem Hund haben und pflichtbewusst und liebevoll mit ihm umgehen - und das ein Hundeleben lang.

Deshalb investieren wir viel Zeit, Liebe und Mühe in unsere kleine Zucht.
Unsere zukünftigen Welpenbesitzer haben bei uns die Möglichkeit, diese erste Lebensphase so nah wie möglich mitzuerleben, von der Trächtigkeit bis zur Abholung. Und auch danach sind wir für "unsere" Welpen immer mit Rat und Tat da, wenn Sie das möchten. 

Für Welpeninteressenten

Created with Sketch.

Ein guter Züchter gibt seine "Babys" nicht leichtfertig aus der Hand. Deswegen möchten wir bei einem Gespräch herausfinden, ob der Pudel der richtige Hund für Sie ist, ob Sie wissen, was auf Sie zukommt, ob der Hund während der Arbeitszeit gut versorgt ist usw. Nehmen Sie das bitte nicht persönlich. Es ist wichtig, dass man das passende Zuhause für den passenden Hund findet, damit am Ende Sie glücklich mit dem Hund und er auch mit Ihnen ist. Deswegen stellen wir Fragen dazu, wie man sich das Zusammenleben mit dem Hund vorstellt und welche Charaktereigenschaften gewünscht sind. 

Bei uns gibt es keine klassische Interessentenliste oder "wer zuerst kommt, mahlt zuerst". Wir müssen nicht auf Teufel komm raus verkaufen, sondern suchen die richtigen zukünftigen Besitzer für unsere Welpen. Man muss sich kennenlernen und wir hören auch auf unser Bauchgefühl. Ein Besuch, bevor die Welpen auf die Welt kommen, ist erwünscht (sofern möglich). 
Wir sind fast 24/7 mit den Welpen zusammen und beobachten sie in allen möglichen Lebenssituationen. Nach der 5., 6. Woche suchen wir dann gemeinsam den Welpen aus, der am besten zu den Vorstellungen passt. 



Was uns bei den neuen Besitzern wichtig ist: 

  • Ein Hund ist ein Rudeltier und möchte bei seinem Menschen sein. Natürlich muss jeder von uns arbeiten und hat Termine, wer jedoch keine Lösung für das Betreuungsproblem hat und den Hund täglich regulär 8, 9 Stunden alleine lassen muss, mit dem kommen wir leider nicht überein.


  • Wir sind selbst mit unseren Hund aktiv im Besuchshundedienst, im Hundesport, stellen aus und wandern gern. Deswegen freuen wir uns über Anfragen von aktiven Menschen, die ihren Pudel artgerecht und zielgerichtet beschäftigen möchten. Diese Aufgabe kann ganz unterschiedlich aussehen und muss nicht prüfungsorientiert sein. Wir sehen sie aber nicht als reine "Sofahunde". 


  • Wir sind bemüht, die charakterliche und gesundheitliche Entwicklung unserer Nachzucht im Auge zu behalten. Während man genetisch schon vieles im Vorhinein ausschließen kann, ist es ratsam, den Hund im Erwachsenenalter auf Hüft- und Ellenbogendysplasie röntgen zu lassen, gerade wenn er regelmäßig belastet wird. Deswegen haben wir uns als Prinzip gesetzt, dass wir nur einen Hund abgeben, wenn die neuen Besitzer bereit sind, uns dabei zu unterstützen.


  • Ein Pudel muss gepflegt werden. Das Fell wächst immer weiter und muss gekürzt und filzfrei gehalten werden. Wie man es kürzt, ist Geschmackssache. Der Pudelhalter muss allerdings für eine regelmäßige Pflege sorgen, die garantiert, dass der Hund eine gesunde Haut besitzt und Ohren und Augen sauber und frei sind, damit sich keine Entzündungen bilden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass die Pflege für den Pudel ein Leben lang dazu gehört.


  • Wir vergeben unsere Welpen nicht in Hände, die planen in der Dissidenz mit ihnen zu züchten oder mit anderen Rassen zu kreuzen. 


Finden Sie sich in der Beschreibung wieder,

freuen wir uns sehr über liebe Menschen, 

die sich bei uns für einen Welpen interessieren.


Welpenpreise

Created with Sketch.