Wurfplanung

Created with Sketch.

 Züchten ist ein wundervolles Hobby, aber...

...wir planen in 2022 keine Welpen!

Unsere Zuchthündin Holly hatte 2020 und 2021 insgesamt 10 Welpen. Jetzt bekommt sie erst einmal eine längere Zuchtpause, in der privat und beruflich bei uns andere Dinge anstehen. 

Wir bitten deswegen zunächst keine Anfragen für zukünftige Würfe zu stellen. 


Suchen Sie einen Pudel, so kaufen Sie bitte nur einen Pudel in einem der vier VDH-angeschlossenen Verbände. Dort wird sichergestellt, dass die Vorschriften zur Zucht eingehalten werden, die Muttertiere eine Schonzeit erhalten und drin ist, was drauf steht. Auf der Seite des VDP finden Sie direkt oben im Kopf der Homepage eine Deck- und Wurfmeldeliste zum Download, die anzeigt, wo demnächst Pudelwelpen ein neues Zuhause suchen. 

Unsere Aufzucht

Created with Sketch.

Die Welpen kommen bei uns im Wohnzimmer zur Welt, machen ihre ersten Schritte in unserem Welpenzimmer und lernen draußen die geläufigen Umweltgeräusche und -eindrücke kennen, vom Staubsauger und Fernseher über Kirchengeläut bis hin zum Traktor. Bei uns gibt es keine Zwinger oder spezielle Räume, die Welpen wachsen bei uns direkt im Haus auf. Bei gutem Wetter können die Welpen den ganzen Tag raus und rein, wie es ihnen beliebt. 

Bei uns helfen alle Hunde im Rudel mit, die Welpen in ihrer ersten Lebenszeit zu begleiten und zu sozialisieren. 

Zu gegebener Zeit kommen sie in Kontakt mit Kindern, anderen Tieren, rudelfremden Hunden, machen mit uns kleine Ausflüge, lernen den Tierarzt und die Leine kennen. Sobald die Welpen alt genug sind und das Wetter mitspielt, sind sie viel draußen und erkunden die Umgebung. In diesem Alter ist die ganze Welt ein Abenteuerspielplatz und wir führen die Welpen mit Ruhe und Geduld durch diese neuen, prägenden Erfahrungen. Ab der 5. Lebenswoche können die Kleinen von ihren zukünftigen Besitzern besucht werden.

Was ein kleiner Pudel ist, der muss auch Pflegeerziehung erhalten. Bürste, Schermaschine und Shampoo sind keine unbekannten Dinge, wenn die Kleinen mit ihrem Welpenpaket hier ausziehen.

Dabei achten wir auf die richtige Dosis an neuen Eindrücken, ohne die Welpen zu überfordern oder zu überdrehen. Auch Ruhe muss gelernt sein und Schlaf ist wichtig, um alle Eindrücke verarbeiten zu können.

Unsere Welpen werden selbstverständlich regelmäßig entwurmt, mit 8 Wochen geimpft, gechippt und mehrmals vom Zuchtwart kontrolliert. Ab der 9. Lebenswoche können die Kleinen in ihr eigenes Zuhause umziehen.

Wir suchen für unsere Welpen aktive Menschen mit dem Herzen am rechten Fleck, die Spaß an ihrem Hund haben und pflichtbewusst und liebevoll mit ihm umgehen - und das ein Hundeleben lang.

Deshalb investieren wir viel Zeit, Liebe und Mühe in unsere kleine Zucht.
Unsere zukünftigen Welpenbesitzer haben bei uns die Möglichkeit, diese erste Lebensphase so nah wie möglich mitzuerleben, von der Trächtigkeit bis zur Abholung. Und auch danach sind wir für "unsere" Welpen immer mit Rat und Tat da, wenn Sie das möchten. 

Für Welpeninteressenten

Created with Sketch.

Ein guter Züchter gibt seine "Babys" nicht leichtfertig aus der Hand. Deswegen möchten wir bei einem Gespräch herausfinden, ob der Pudel der richtige Hund für Sie ist, ob Sie wissen, was auf Sie zukommt, ob der Hund während der Arbeitszeit gut versorgt ist usw. Nehmen Sie das bitte nicht persönlich. Es ist wichtig, dass man das passende Zuhause für den passenden Hund findet, damit am Ende Sie glücklich mit dem Hund und er auch mit Ihnen ist. Deswegen stellen wir Fragen dazu, wie man sich das Zusammenleben mit dem Hund vorstellt und welche Charaktereigenschaften gewünscht sind. 

Bei uns gibt es keine klassische Interessentenliste oder "wer zuerst kommt, mahlt zuerst". Wir müssen nicht auf Teufel komm raus verkaufen, sondern suchen die richtigen zukünftigen Besitzer für unsere Welpen. Man muss sich kennenlernen und wir hören auch auf unser Bauchgefühl. Ein Besuch, bevor die Welpen auf die Welt kommen, ist erwünscht (sofern möglich). 
Wir sind fast 24/7 mit den Welpen zusammen und beobachten sie in allen möglichen Lebenssituationen. Nach der 5., 6. Woche suchen wir dann gemeinsam den Welpen aus, der am besten zu den Vorstellungen passt. 


Was uns bei den neuen Besitzern wichtig ist: 

  • Ein Hund ist ein Rudeltier und möchte bei seinem Menschen sein. Natürlich muss jeder von uns arbeiten und hat Termine, wer jedoch keine Lösung für das Betreuungsproblem hat und den Hund täglich regulär 8, 9 Stunden alleine lassen muss, mit dem kommen wir leider nicht überein.


  • Wir sind selbst mit unseren Hunden aktiv im Besuchshundedienst, im Hundesport, stellen aus und wandern gern. Deswegen freuen wir uns über Anfragen von aktiven Menschen, die ihren Pudel artgerecht und zielgerichtet beschäftigen möchten. Diese Aufgabe kann ganz unterschiedlich aussehen und muss nicht prüfungsorientiert sein. Wir sehen sie aber nicht als reine "Sofahunde". 


  • Wir sind bemüht, die charakterliche und gesundheitliche Entwicklung unserer Nachzucht im Auge zu behalten. Während man genetisch schon vieles im Vorhinein ausschließen kann, ist es ratsam, den Hund im Erwachsenenalter auf Hüft- und Ellenbogendysplasie röntgen zu lassen, gerade wenn er regelmäßig belastet wird. Deswegen haben wir uns als Prinzip gesetzt, dass wir nur einen Hund abgeben, wenn die neuen Besitzer bereit sind, uns dabei zu unterstützen.


  • Ein Pudel muss gepflegt werden. Das Fell wächst immer weiter und muss gekürzt und filzfrei gehalten werden. Wie man es kürzt, ist Geschmackssache. Der Pudelhalter muss allerdings für eine regelmäßige Pflege sorgen, die garantiert, dass der Hund eine gesunde Haut besitzt und Ohren und Augen sauber und frei sind, damit sich keine Entzündungen bilden. Bitte seien Sie sich bewusst, dass die Pflege für den Pudel ein Leben lang dazu gehört.


  • Wir vergeben unsere Welpen nicht in Hände, die planen in der Dissidenz mit ihnen zu züchten oder mit anderen Rassen zu kreuzen. 


Finden Sie sich in der Beschreibung wieder,

freuen wir uns sehr über liebe Menschen, 

die sich bei uns für einen Welpen interessieren.


Welpenpreise

Created with Sketch.

Nicht selten ist die erste Frage am Telefon oder in einer Mail: "Wir suchen einen Hund, was kostet der?"
Nach dem Preis zu fragen ist natürlich legitim, aber wenn es nur darum geht oder als allererstes gefragt wird, wird es ein sehr kurzes Gespräch.

Den Preis für ein neues Familienmitglied festzulegen, ist ein komisches Gefühl. Ein Züchter hat aber hohe Kosten, die für einen Käufer nicht immer direkt ersichtlich sind. Es gibt viele Kostenfaktoren und eine lange Planungsphase, bevor auch nur ein Welpe das Licht der Welt erblickt.
Die Aufzucht selbst geht auch ins Geld, auf Kosten der Einrichtung und der Lebenszeit der armen Waschmaschine, die jeden Tag 4-5 Wäscheladungen durchwäscht. Ein Kleinpudel hat in der Regel vier bis sechs Welpen, d.h. man hat viel Aufwand bei wenig "Ertrag".

Und wir reden gar nicht davon, dass der eigene Jahresurlaub drauf geht und man viele, viele schlaflose Nächte hat oder die ersten 4 Lebenswochen kein fremder Mensch das Haus betreten darf. Den Stundenlohn will einem keiner bezahlen ;)

Wir könnten die Kosten auch senken, indem wir...
...unsere Zuchthündin weniger untersuchen lassen.
...weniger auf Ausstellungen und im Sport qualifizieren.
...unsere Zuchthunde jünger und insgesamt öfter belegen.
...selbst keine Fortbildungen und Seminare besuchen.
...nur die günstigsten Deckrüden nehmen und dafür nicht weit fahren möchten.
...generell auf eine Rasse umsteigen, die viel mehr Welpen zur Welt bringt als durchschnittlich 4, 5 Welpen und wo sich die Kosten mehr aufteilen.
... Bei Notfällen nicht mit wehenden Fahnen in die Tierklinik fahren, um Notdienst-, Wochenend- und/oder Nachtzuschlag zu bezahlen.
... die Welpen auf Stroh oder Zeitungspapier gehalten werden statt auf weichen Decken.
...mehrere Würfe gleichzeitig machen und insgesamt mehr Hunde besitzen oder immer denselben eigenen Rüden auf die Hündinnen setzen.
...billiges Futter und nicht abwechslungsreich füttern.
...weniger Zeit in die Sozialisation stecken, kein Auto fahren, keine Ausflüge machen, keine Menschen mit anderen Hunden und Kindern einladen.
...den Welpenspielplatz kleiner halten und nicht regelmäßig für neue Anreize sorgen.
...die Welpen nicht in unserem Haushalt mitlaufen und somit auch nicht hinterher die ein oder andere Sache ausgetauscht oder renoviert werden muss.
...die Hunde nicht oder nur notgedrungen an die nötige Pflege gewöhnen und uns die Zeit und Kosten dafür sparen.
...nicht nachts für die Welpen aufstehen und sie raus bringen, um den Grundstein für die Stubenreinheit zu legen.
...die Welpen über's Telefon verkaufen und uns nicht die Zeit nehmen, jeden Interessenten persönlich einzuladen und kennenzulernen.
...die zukünfigen Besitzer weniger auf dem Laufenden halten.
...das Welpenpaket kleiner halten und nur einen halben Sack billiges Trockenfutter mitgeben.

Machen wir aber nicht! Wir züchten genauso, wie wir es verantworten können und wollen. Und das kostet nun einmal leider vor allem viel Zeit und auch Geld. Obwohl die Zucht unser Hobby ist, können wir nicht regelmäßig drauf zahlen.

Wie viel ein Welpe kostet, hängt also von vielen Faktoren ab (vorherige Kosten bis zur Geburt, die Geburt und evtl. Notfälle oder Krankheiten, Anzahl der Welpen, Aufzuchtkosten, Kosten für die Zucht im Verband).
Rechnen Sie bei einem seriösen Züchter mit Preisen ab ca. 1500 Euro.

Dafür kriegen Sie einen Hund, der bis zum Auszug geimpft, mehrfach entwurmt, gechippt wurde, nach bestem Wissen und Gewissen sozialisiert ist und der mutig und neugierig in die Welt hinaus geht. Er bekommt eine eigens gepackte Mitgift mit Halsband, Leine, Futter, Deckchen mit Geruch seines bisherigen Rudels sowie allerlei anderen Sachen, seine eigene Welpenmappe mit allen Unterlagen und Informationen, Zuchtunterlagen der Eltern, Bildern vom Welpenshooting etc.
Als registrierte Züchter stecken wir viel Know-How und Zeit in unsere Zucht. Dies tun wir in unserer Freizeit, wir sind tatsächlich Hobbyzüchter im Verband und können uns nicht jedes Mal einen neuen Porsche von einem Wurf Welpen kaufen...

Wir können keine Garantie dafür geben, dass Ihr Pudel seinen Lebtag lang gesund und alt wird, aber wir tun mit bestem Wissen und Gewissen alles dafür, dass er optimale Startchancen im optimalen Zuhause bekommt
. Das ist ein durchaus aufwändiges Hobby und in unseren Augen aktiver Tierschutz. 

Bitte bedenken Sie, dass der Kaufpreis des Hundes der kleinste Teil ist, den er im Verlaufe seines Lebens kosten wird.

Für unsere Welpenbesitzer stehen wir selbstverständlich auch nach dem Kauf des Hundes mit Rat und Tat zur Seite.

Bisherige Würfe:

A-Wurf: Enzo x Holly


geb. 16.05.2020, 3 Rüden, 2 Hündinnen

In einer komplikationslosen Geburt hat Holly innerhalb von nur einer Stunde 5 gesunde Welpen auf die Welt gebracht. Zwei Rüden sind Schwarz mit weißen Brustabzeichen, ein Rüde sowie eine Hündin sind Black and Tan (rußig), eine Hündin ist Schwarz.
Die gesamte Aufzucht war völlig unproblematisch und hat einfach nur Spaß gemacht. Als Neuzüchter ein absoluter Traum.

Durch die Outcross-Verpaarung ist der Inzuchtkoeffizient bei 0 auf 10 Gen. 
Der Vater der Welpen, Anita's Enzo, ist ein toller Rüde, der mich durch seinen Charakter 100%ig überzeugt. Er ist sehr charmant, selbstbewusst, immer freundlich und besitzt ein super Sozialverhalten.
Enzo hat ein wunderschönes Gesicht, ist elegant, besitzt dichtes, lackschwarzes Haar und kommt aus rein schwarzen Linien aus Australien und Deutschland. 
Sein Exterieur hat er auch an seine Welpen weitergegeben. Alle sind coole, freundliche Hunde geworden, die durchaus auch Jagdtrieb mitbringen und Lust haben was zu machen. Vom Wesen her sind die Welpen insgesamt recht ausgeglichen, der eine mehr, der andere will und braucht mehr Action. Ein rundum gelunger Wurf, bei dem Spaß macht, die weitere Entwicklung im Auge zu behalten. 

Let's Play All In (Anton)


Anton lebt bei uns ganz in der Nähe. Er ist Mitinhaber einer Tierarztpraxis und Held in Ausbildung. Er wird auf seinen Job als Rettungshund vorbereitet.
Anton ist ein aktiver, sehr aufgeweckter und zielstrebiger kleiner Hund mit großer Persönlichkeit. 

Link zur Datenbank


Anton hat inzwischen die Begleithundeprüfung erfolgreich bestanden. 

Let's Play Azul (Alwin)


Alwin ist nach Österreich in die Steiermark gezogen und füllt die Lücke, die Pudel Rocky hinterlassen hat.

Er ist ein angenehmer, lustiger Pudel und für jeden Spaß zu haben. Er rennt für sein Leben gern und macht Agility.

Link zur Datenbank

Let's Play Aventuria (Momo)

Momo ist nicht nur Familienhund mit allem drum und dran, sondern begleitet Frauchen auch in die eigene Firma. Sie hat im Münsterland ihren Hauptwohnsitz und ist viel unterwegs. Aus Momo ist ein ganz zauberhafter, aufgeweckter, fröhlicher, leichtführiger Hund geworden. 

Link zur Datenbank

Let's Play Anno (Anno)


Anno ist ins Ruhrgebiet zu zwei Katzen gezogen und ist Großstadt-Bürohund.

Er ist unser großer entspannter Junge, der einfach immer klar kommt. Er hat ein angenehmes ausgeglichenes Wesen und macht mit seinem Frauchen Mantrailing.

Link zur Datenbank

Let's Play A Link to the Past (Ella)

Ella lebt bei ganz lieben Menschen aus dem Münchener Raum. Ella läuft am Perd mit und macht Hundesport. 
Sie ist aktiv und von Beginn an sehr anschmiegsam sowie fordernd.

Link zur Datenbank


Ella hat inzwischen die Begleithundeprüfung erfolgreich abgelegt. 


Impressionen von unserem A-Wurf: 

B-Wurf: Faris x Holly

geb. 15.05.2021, 2 Rüden, 2 Hündinnen  

In ihrem zweitem Wurf brachte Holly 5 schwere Welpen zur Welt, eine Hündin kam mit Komplikationen zur Welt, wir konnten sie nicht retten. Die übrigen vier Welpen sind gesund, putzmunter und haben uns bei der Aufzucht sehr viel Freude bereitet. Es ist eine Hündin in Fawn (rot), die zweite Hündin und die zwei Rüden haben tatsächlich die sehr seltene Farbe Sable. 

Alle Welpen entwickeln sich altersgemäß sehr schön zu offenen, lustigen Junghunden, die ihre Besitzer auf Trapp halten.

Dieser Wurf hatte insgesamt eine ganze Schippe mehr Pfeffer und trotzdem merkt man, dass es Hollykinder sind. Alle Welpen haben gute Nerven und einen eigenen Kopf. Es sind inzwischen hübsche Jundhunde geworden und wir sind auf ihre weitere Entwicklung gespannt.

Der Vater ist Faris vom Waldecker Land, dies war sein erster Wurf. Faris ist ein wahrer Clown, er empfängt einen mit einem breiten Grinsen und kann nicht abwarten, dass die Party steigt. Ein schöner Rüde mit viel Körper und einem traumhaften Gangbild. Faris kommt aus einer Fawn x Schwarz-Verpaarung, hat einen interessanten Stammbaum und ist schon von beiden Eltern her über Schwarz verbessert. 

Durch diese Outcrossverpaarung haben die Welpen wieder einen Inzuchtwert von nahezu Null. Wenn wir Glück haben, geht ein Hund aus diesem Wurf in die Zucht.

Let's Play Back To The Future (Theo)

Theo lebt gar nicht weit in Hannover, wird einmal Reitbegleithund und mischt das bunt gemischte Familienrudel auf.
Theo ist ein echtes Knallbonbon. Ihn hätte ich mir nicht besser backen können, er ist frech, (vor)laut und macht richtig Spaß. Er hat dichte Wolle und einen tollen Körperbau.
Link zur Datenbank 

Let's Play Blue Moon (Quintus)


Quintus ist in sein neues Zuhause im Bonner Land gezogen und wird Frauchen Anne und die neue Großpudelfreundin auf Trapp halten. Quintus hat sich zu einem tollen hübschen Rüden in sehr großem Format gemausert und wird wohl ein kleiner Großpudel.
Link zur Datenbank

Let's Play Baccara (Bacci)


Bacci lebt nun bei Carola in der Löwenzahnschmiede und wird dort ein tolles spannendes Leben auf Reisen, als Filmhund und mit dem Berner-Pudel-Rudel führen. 

Bacci ist sehr charmant und hat ihr Rudel fest im Griff. Vom Typ her ist sie eine deutliche Verbesserung gegenüber der Mutter, sie hat das tolle Gangwerk ihres Vater geerbt, ist kurz im Rücken, hat sehr gutes Pigment.

Ich freue mich sehr, dass Carola sie irgendwann für die Mehrfarbenzucht einsetzen wird, wenn alle Untersuchungen gut verlaufen.

Link zur Datenbank 

Let's Play Barony (Emma)


Emma ist ins Münchener Umland zu Annett und Familie gezogen, wird Bürohund und auch öfter ihre Halbschwester Ella treffen, die gleich um die Ecke wohnt. 

Emma ist einfach nur ein lieber Schatz. Sie hat ein offenes, anschmiegsames, fröhliches Wesen. Zuhause hat sie sofort alle um den Finger gewickelt. 
Emma ist die zierlichste Hündin und könnte ein Zwergpudel bleiben.

Link zur Datenbank 

Impressionen von unserem B-Wurf: